Archiv der Kategorie: Reis

Köstliches-Kokos-Curry

Unsere gute Freundin Evelyne war vor kurzem zu Besuch.

Evelyne ist das, was man als absolute vollblut Französin bezeichnen könnte.

Dementsprechend wurde in der Woche à-la.francaise gegessen (das Rezept von Evelynes fantastabulösen boeuf bourguignon kommt noch !). Als kleines Kontrastprogramm musste am letzten Abend dann was exotisches her.

Meine faszination für die indische Küche konnte ich mit diesem Curry ohne weiteres auf sie übertragen.

P1150931

Ihr braucht für die Gewürzmischung

  • 5 Nelken
  • 5 Cardamomkapseln
  • ein Stück frischen Ingwer (geraspelt)
  • eine Knoblauchzehe
  • 1 EL Paprikapulver
  • 3 EL Kurkuma
  • 1 EL schwarze Senfsamen
  • 1 EL gemahlene Koriandersamen
  • 1,5 TL gemahlene Muskatnuss
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Sambal Oelek

Hier auch zu nachlesen: https://koenigskitchen.wordpress.com/2014/09/23/die-kunst-der-indischen-kuche/

P1150933

Außerdem

  • 400 gr Champignons
  • 3 Lauchstangen
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 8 Karotten
  • Ghee (geklärte Butter)

P1110803

In einer Pfanne 2 EL Ghee bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Die trockenen Gewürze einrühren und leicht rösten. Achtung die Mischung darf auf keinen Fall anbrennen. Die Hitzezufuhr erhöhen und denn Ingwer, Knoblauch und Sambal Oelek anschwitzen. Mit Bühe und Kokosmilch ablöschen. Vom Herd nehmen und ziehen lassen.

Das Gemüse waschen und schneiden. In einer Pfanne mit reichlich Ghee den Lauch anschwitzen bis er zusammenfällt. Dies dauert 5-10 Minuten. Den Lauch zu der Sauce schütten. Die Pfanne erneut mit reichlich Ghee erhitzen. Die Champignons scharf anbraten und warten bis sie ihre Flüssigkeit wieder aufgesaugt haben. Zusammen mit den rohen und in feine Scheiben geschnittenen Karotten zu der Sauce hinzufügen. Alles mit ein wenig Kurkuma einfärben, salzen und aufkochen bis die Karotten bissfest sind.

Mit aromatisiertem Reis und Naanbrot servieren.

Bon Appetit !

Advertisements