Tarte aux figues violettes et à la lavande

Ja, ihr habt es richtig erkannt ! Es ist überhaupt nicht die Feigensaison…und doch muss ich dieses kleine Etwas auch mal an die große Glocke hängen. Da ich dies aber schon seit einem dreivierteljahr vor mich hin schiebe (Ich ? Faul ? Niemals !) habe ich entschieden, dass der Moment nun gekommen ist.

Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wer, wenn nicht wir?

P1220169

Diese Tarte besteht aus einem krümmelig knusprigen Mandelboden, einer wunderbar weichen Lavendelcreme, einem fulminant fruchtigem Lavendelkompott und sündig saftigen Feigen aus dem eigenen Garten.

P1220166

 

Bon Appetit !

Advertisements

Für dich soll es rosa Rosen regnen..

Das Wort Kitsch wird ja immer so negativ bewertet. An dieser Stelle muss ich ganz klar sagen: Ich liebe Kitsch. Ich will mehr Kitsch in meinem Leben. Ich will, dass es gewittert wenn ich mich streite und die Sonne scheint wenn ich glücklich bin. Ich will, nein ich verlange sogar, dass mir mindestens einmal wöchentlich ein heißer Typ mit weißem T-Shirt im Sommerregen seine Liebe gesteht. (Wer Bollywood guckt weiß an dieser Stelle genau worüber ich Rede).

P1180531

 

Nun und so prägnant meine Forderungen nach Kitsch auch sind, so sehr würde ich es hassen wenn sich diese realisieren würden. Kitsch gehört nun mal zu den Wünschen, die auch genau das bleiben sollten: Wünsche.

Aber wenn der Wunsch mal besonders stark werden sollte: einfach eine Pinke dreistöckige Torte backen. da ist der Bedarf an Kitsch für die nächsten Jahre einmal gedeckt. Und der an Kalorien ebenfalls ! Ein weißer Schoko Biskuitboden mit einer Himbeer-Joghurt Füllung..Bon Appetit !

P1180540

Zucchini Schoko Kuchen

Na fragt ihr euch auch wie man gutes Gewissen und gutes Essen verbinden kann ?

Nun hier ist die Lösung: Einfach eine Zucchini in den Schoko Kuchen verstecken!

P1220845

Nun bevor hier zu viel Euphorie aufkommt und sich Diätexperten und Chefköche weinend in den Armen liegen, da nun endlich ein gemeinsamer Blick in die Zukunft möglich ist muss ich hier eines klar stellen. Ich habe die Zucchini natürlich mit ordentlich viel Butter umhüllt..denn Kuchen bleibt Kuchen und wir wollen ja nicht päpstlicher sein als der Papst 😉

P1220851

Dennoch ist die saftige Komponente der Zucchini mit dem schmelzenden Aspekt der Butter wirklich einen Versuch wert. Also ran an den Ofen..und Schoki nicht vergessen.

Bon Appetit !

Oranais brioché

Der Sommer kommt, die Menschen schwitzen..und die wunderbar leuchtenden Früchte kommen wieder auf den Markt. Nektarinen, Pfirsiche, Himbeeren und (mein absoluter Favorit) Aprikosen. Und da ich ein schwacher Mensch bin und einfach nicht an Aprikosen vorbei gehen kann ohne ein Paar davon nachhause mitzunehmen, musste dann auch ein flottes Rezept her. Nachdem ich also sorgfältig unter dem verstörten Blick vieler Passanten jede einzelne Aprikose beschnüffelt habe wurden diese wunderbaren Köstlichkeiten einmal in meiner Küche zu „Oranais“ verarbeitet. Dieses franco-algerische Gebäck besteht ursprünglich aus Blätterteig Pudding und, ja ihr habt es erraten, Aprikosen !

 

Nun bin ich aber Faul und mache eh immer alles so wie ich es will. Also keine Lust stundenlang mit Pudding und Blätterteig zu verbringen. Und ich kann euch sagen das Rezept funktioniert auch wunderbar mit Briocheteig.

P1220804

Viel Spaß beim Satt-gucken und Bon Appetit !

Das Fabelhafte Glück der Noémie

Wer kennt sie nicht ? Diese wunderbare Erzählung über eine gewisse Amélie, die in ihrer Nächstenliebe glatt sich selber vergisst.

Nun ist mein absolutes Lieblingszitat aus dem Film Amélie’s Antwort auf Ihren mäßig sympathischen Gemüsehändler, als dieser seinen etwas tollpatschigen Assistenten als Gemüse bezeichnet: „Sie sind so viel ich mitbekommen habe jedenfalls kein Gemüse, denn selbst eine Artischocke hat ein Herz.“. Wie gerne würden auch ich die richtigen Worte im richtigen Moment aus dem Mund purzeln sehen, und nicht erst einen Tag später 😉

Wenn schon das nicht klappt, dann darf ich mir wenigstens langsam und genüsslich Artischockenherzen in den Mund purzeln lassen..das habe ich jetzt so entschieden!

Und wie man diese kleine Köstlichkeit selber zaubert hier in einer kurzen und knackigen Step by Step Anleitung:

  1. Eine Schüssel mit eiskaltem Zitronenwasser bereitstellen (um die Artischocken vor Oxidation zu schützen).
  2. In einem Kochtopf verschieden Aromaten (Nelke, Lorbeer, Pfeffer, Knoblauch) mit Wasser und Weinessig zum kochen bringen und anschließend ziehen lassen.
  3. Oberes viertel der Artischocken abschneiden und von den äußeren harten Blättern befreien.
  4. Artischocke vierteln. „Haare“ (Im Zwischenraum von Blättern und Artischockenboden mithilfe eines kleinen Messers beseitigen. In das Zitronenwasser legen. Achtung Artischocken oxidieren sehr schnell: Während man ein viertel bearbeitet sollten die anderen vorsorglich in das kalte Zitronenwasser gelegt werden.
  5. Wenn alle Artischocken der oben beschriebenen Prozedur unterzogen wurden, kann es nun an das Kochen ebendieser im Essigsud gehen. Eine halbe Stunde auf mittlerer Stufe sollte ausreichen.
  6. Artischocken im Sud abkühlen lassen. Anschließend in einem Sieb abtropfen.
  7. Artischockenherzen in ein sauberes Weckglas geben und mit Öl überschütten bis sie vollständig bedeckt sind.
  8. Den Behälter drei Wochen im Kühlschrank ziehen lassen.
  9. Auf der Pizza, zu einem guten Weißwein und Focaccia..Enjoy!

P1030143P1030155

Bon Appetit wünscht Koenigskitchen !