Merveille au Cassis

La merveille au Cassis

In unserem Garten in den Bergen wächst ein kleiner Cassis Strauch vor sich hin. Aber nicht irgendein Cassis ! Dieses kleine unscheinbare Lebewesen hat sich in den Kopf gesetzt zu überleben. Ein Kunststück das unter unserer Fürsorge nur die wenigsten schaffen.

P1190932

Nach zwei bitterkalten Wintern in seinem kleinen Topf im freien ohne jegliche Aufmerksamkeit wurde das verkümmerte Wesen schließlich doch noch von meiner Oma eingepflanzt. „Man weiß ja nie, vielleicht wird noch was draus !“

P1190916

Und siehe da, Jahr für Jahr beschenkt uns das kleine Geschöpf mit seinen großen saftigen Beeren.

Also big hands für unser little Wunder 🙂

Für den Biskuit

  • 4 Eier
  • 125 gr Mehl (gesiebt)
  • 100 gr Zucker
  • Cassislikör

Für die Mousse

  • 250 gr Cassis
  • 100 gr Zucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 350 gr Schlagsahne

Für die Deko

  • 50 gr Schlagsahne
  • eine Hand voll Cassis
  • Puderzucker

P1190909

Für den Biskuit den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen bis sie fest und weißlich sind. Das Mehl nach und nach mit einem Löffel einarbeiten. In eine Springform füllen und 15 bis 20 Minuten ausbacken.

Währenddessen den Cassis mit 100 gr Zucker und 2 EL Wasser in einem Kochtopf auf mittlerer Stufe zehn Minuten zu einem Sirup erhitzen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Den Sirup durch ein Sieb streichen, die Gelatine darin auflösen und das ganze kalt Stellen.

Wenn der Sirup kalt ist die Sahne (350 gr) aufschlagen und unterheben.

Für die Biskuittränke die Überreste im Sieb mit 300 ml Wasser aufkochen. Erneut durch ein Sieb streichen und mit einem großzügigen Schuss Cassislikör versehen.

Den Biskuit in zwei schneiden. Den unteren Boden tränken. Den Tortenring um diesen legen. Eine erste Schicht Cassismousse darüber verteilen. Den zweiten Boden um einen Zentimeter von seinem Rand befreien ( und die Reste für die Deko behalten !). Den kleineren Boden nun zentral auf die Mousse legen und ebenfalls tränken. Eine zweite Schicht Mousse darüber verteilen (nun sollten ca 3 EL Mousse für die Deko übrig bleiben).

Den Rest der Cassismousse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen auf dem Kuchen verteilen. Die Schlagsahne schlagen und süßen und anschließend wie für die Mousse verfahren. Die Biskuitüberreste in Würfel schneiden und mit Puderzucker bestäuben. Auf dem Kuchen verteilen. Zu Schluss mit dem Cassis garnieren. Mindestens zwei Stunden kühl stellen.

P1190941

Bon Appetit !

Advertisements

4 Kommentare zu “Merveille au Cassis”

    1. Ohh, ich werde mit Michalak verglichen ! (den ich übrigens auch sehr verehre und der zweifellos eine Inspirationsquelle bei dieser Torte war)
      Wo wir schonmal bei Michalak sind: Hast du eigentlich französische Wurzeln ? Deine Kreationen haben immer einen ziemlich französischen Touch 🙂
      Auf jeden Fall vielen Dank. Es ist immer sehr schön eine Rückmeldung zu bekommen.
      Liebe Grüße,
      Noémie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s