Charlotte aux framboises et au chocolat

Im Moment habe ich viel Freizeit. Ich habe gerade meine Abiturklausuren hinter mir und genieße in vollen Zügen das neue morgen-muss-ich-nicht-in-die-Schule-Gefühl. Und endlich kann ich mich mal voll und ganz meinem Hobby widmen..das Backen und Kochen !

Dies ist meine erste „Charlotte“. Wie immer habe ich mich mal wieder Planlos in dieses Abenteuer gestürzt und gehofft es kommt etwas genießbares bei raus. Dieses mal haben meine Instinkte mich nicht im Stich gelassen und es war ein voller Erfolg. Da sieht man mal wieder, dass das beste Rezept Zeit und Leidenschaft ist. Die genauen Mengenangaben von beiden bleiben aber mein geheimes Glücksrezept 😉

 

P1170411

Die Charlotte war das Mitbringsel zu einem Geburtstag und war schnurstracks verputzt. Zum großen Leidwesen meiner Familie die mich immer öfter mit den Köstlichkeiten aus dem Haus marschieren und ohne einen Bissen wieder nachhause kommen sieht..

Die Basis ist eine Mousse au Chocolat, bei der ich den Zucker in die Eiweiß geschlagen habe. Die Meringuemasse habe anschließend unter eine homogene Masse aus Schokolade, Eigelb und Butter gemischt. Die meringuemasse gibt der Mousse eine fluffige und Marshmallow-ähnliche konsistenz.

Die Mousse habe ich dann in eine Springform (mit Löffelbiskuits ausgekleidet) gegossen.

Darüber kam dann ein passierter Himbeerfruchtspiegel (mit Agaragar eingedickt).

Die Dekoration ist zwar ein wenig kitschig geraten, aber wie im letzten Beitrag bereits erwähnt bin ich im  Moment in meiner rosa-rote Rosen Phase.

Bon Appetit !

P1170414

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s