Soupe au Marrons – Maronensuppe

Es gibt Essen für jede Lebenslage und Angelegenheit.
Macarons sind ein schickes Gebäck was einem sofort ein Classy-Eifelturm feeling gibt.
Salat ist eine frische knackige Art sich nach einem schweren Tag wiederzubeleben.
Und diese Suppe ist SOULFOOD. Sie schmeckt nach Weihnachten, Kaminfeuer und Waldspaziergang.

P1160102

P1160095

Das braucht ihr

  • 30 gr „Beurre noisette“ (Geklärte und leicht gebräunte Butter)
  • das weiße von einer Porreestange
  • eine Kartoffel
  • 500 gr im vakuumverpackte Maronen
  • 1200 ml hausgemachte Hühnerbrühe (solltet ihr keine selbstgemachte im Haus haben dann ersetzt sie einfach mit Wasser und Salz. Das Gemüse hat auch schon genug Aroma. Kleiner Tipp: Brühe hält sich lange in der tk-Truhe.)
  • 2 EL Chantré (oder anderer Weinbrand)

Den Porree waschen und in feine Würfel schneiden. Die Kartoffel schälen und ebenfalls würfeln. In einem großen Kochtopf die Butter schmelzen lassen. Porree  in der Butter dünsten ohne dass er Farbe annimmt. Maronen und Kartoffeln dazugeben und die Hitzezufuhr erhöhen. Alles in der Butter schwenken und mit Brühe ablöschen. Kochen bis Porree und Kartoffeln gar sind. Den Chantré einrühren und erneut aufkochen. Mit einem Löffel crème fraiche und einer Siptze Dill servieren.

Diese Suppe ist ein Gedicht aus Einfachheit und Wärme.

Bon Appetit alle zusammen !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s